Anwaltsteam

Dr. Kurt Fricker

Dr. Kurt Fricker

Dr. iur., Partner
Anwaltspatent seit 1975

Profil

Werdegang

  • Kantonsschule Kollegium Sarnen, Matura Typus A 1969
  • Universitäten Fribourg und Genf 1969–1973
  • Gerichtsschreiber an einem Bezirksgericht
  • Anwaltstätigkeit seit 1975
  • Doktorat 1978
  • Selbständigkeit seit 1985 mit eigener Praxis seit 1991

Mandate und Mitgliedschaften

  • Aargauischer und Schweizerischer Anwaltsverband
  • Aargauischer Juristenverein
  • Rechtskonsulent Zahnärztegesellschaft des Kantons Aargau
  • Präsident Stiftung zur Förderung der wissenschaftlichen Belange der juristischen Fakultät der Universität Freiburg (Aargauer Stiftung)
  • Rechtskonsulent Aargauischer Hauseigentümerverband, Sektion Freiamt (1984–2017)
  • Präsident Ökumenische Eheberatungsstelle Lenzburg-Freiamt-Seetal (2004–2016)
  • Mitglied des Standesgerichtes des Aargauischen Anwaltsverbandes (2002–2015)
  • Mitglied des Aargauischen Grossen Rates (1985–1997)
  • Parteisekretär CVP Aargau (1975–1987)

Bevorzugte Tätigkeitsgebiete

  • Familienrecht
  • Vertragsrecht
  • öffentliches und privates Baurecht
  • Haftpflicht- und Sozialversicherungsrecht

Publikationen

  • Die vorsorglichen Massregeln im Vaterschaftsprozess nach Art. 282–284 ZGB (Dissertation Fribourg 1978)
  • Mitautor am Kommentar Studer/Hofer, Das landwirtschaftliche Pachtrecht, 2. vollständig überarbeitete Ausgabe, Brugg 2014
  • Mitautor am Handkommentar zum Schweizerischen Obligationenrecht, herausgegeben von Jolanta Kren Kostkiewicz, Urs Bertschinger, Peter Breitschmid, Ivo Schwander, 2002, Orell Füssli Verlag AG, Zürich

Sprachen

  • Deutsch
  • Französisch
Roger Seiler

Roger Seiler

lic. iur., Partner
Anwaltspatent seit 1998, Notariatspatent seit 2002

Profil

Werdegang

  • Kantonsschule Baden, Matura Typus E (Wirtschaft) 1990
  • Universitäten Zürich und Lausanne, Lizentiat 1996
  • Praktika am Gericht und in der Advokatur
  • Rechtsanwaltspatent Kanton Aargau 1998
  • 1998–2000 Gerichtsschreiber am Zivil- und Strafgericht des Aargauischen Obergerichts
  • Anwaltstätigkeit seit 2000, Partner bei Fricker Seiler Rechtsanwälte seit 2008

Mandate und Mitgliedschaften

  • Aargauischer und Schweizerischer Anwaltsverband
  • Aargauischer Juristenverein
  • Aargauische Notariatsgesellschaft
  • Ersatzrichter am Zivil- und Strafgericht des Aargauischen Obergerichts
  • Rechtskonsulent Aargauischer Hauseigentümerverband Sektion Freiamt
  • Verwaltungsrat Raiffeisenbank Zufikon
  • Verwaltungsrat VN Vorsorge & Nachlass AG
  • Stiftungsratspräsident Fondation Emmy Ineichen

Bevorzugte Tätigkeitsgebiete

  • Erbrecht
  • Sachenrecht
  • Gesellschafts- und Firmenrecht
  • Miet- und Pachtrecht
  • Strafrecht
  • Betreibungs- und Konkursrecht
  • Alle notariellen Dienstleistungen

Publikationen

  • Mitautor am Handkommentar zum Schweizerischen Obligationenrecht, herausgegeben von Jolanda Kren Kostkiewicz, Stefan Wolf, Marc Amstutz, Roland Fankhauser, 3. Auflage, 2016, Orell Füessli Verlag AG, Zürich
  • Verschiedene Publikationen im Miet-, Erb- und Sachenrecht

Sprachen

  • Deutsch
  • Französisch
  • Englisch
Matthias Fricker

Matthias Fricker

lic. iur., Fachanwalt SAV Strafrecht, Partner
Anwaltspatent seit 2005

Profil

Werdegang

  • Kantonsschule Wohlen, Matura Typus E (Wirtschaft) 1996
  • Universitäten St.Gallen und Zürich, Lizentiat 2002
  • Praktika am Gericht und in der Verwaltung 2002–2004
  • Gerichtsschreiber an einem Bezirksgericht 2004
  • Rechtsanwaltspatent Kanton Aargau 2005
  • Anwaltstätigkeit seit 2005, Partner bei Fricker Seiler Rechtsanwälte seit 2007
  • Fachanwalt SAV Strafrecht seit Juni 2015

Mandate und Mitgliedschaften

  • Aargauischer und Schweizerischer Anwaltsverband
  • Aargauischer Juristenverein
  • Mitglied Schweizerisches Kompetenzzentrum für Strafverteidigung
  • Rechtskonsulent Aargauischer Hauseigentümerverband Sektion Freiamt
  • Rechtskonsulent TCS
  • Mitglied Gemeinderat Sarmenstorf (seit Juli 2018)
  • Verwaltungsrat Sportpark Bünzmatt AG
  • Mitglied des Einwohnerrats Wohlen (1998–2009)
  • Mitglied Schulpflege Sarmenstorf (2016 - 2018)

Bevorzugte Tätigkeitsgebiete

  • Allgemeines Strafrecht
  • Nebenstrafrecht (insbesondere Stassenverkehrsrecht, Betäubungsmittelstrafrecht)
  • Familienrecht (insbesondere Scheidungsrecht)
  • Mietrecht
  • Kindes- und Erwachsenenschutzrecht

Publikationen

  • Mitautor am Handkommentar zum Schweizerischen Obligationenrecht, herausgegeben von Jolanda Kren Kostkiewicz, Stefan Wolf, Marc Amstutz, Roland Fankhauser, 3. Auflage, 2016, Orell Füessli Verlag AG, Zürich
  • Verschiedene Publikationen im Miet-, Erb- und Sachenrecht

Sprachen

  • Deutsch
  • Französisch
Karin Koch Wick

Karin Koch Wick

lic. iur., Mediatorin SAV
Anwaltspatent seit 1998

Profil

Werdegang

  • Matura Kantonsschule Baden 1988 (Typus E)
  • lic. iur. Universität Zürich 1995
  • Praktika am Gericht und in der Advokatur 1995–1998
  • Rechtsanwaltspatent 1998
  • Anwaltstätigkeit seit 1998
  • Lehrgang in Mediation in Wirtschaft, Arbeitswelt und öffentlichem Bereich am Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis der Universität St. Gallen (IRP-HSG) 2005–2007
  • Erwerb der Titels Mediatorin SAV beim Schweizerischen Anwaltsverband 2007
  • Modul Familienmediation an der Fachhochschule Nordwestschweiz 2008

Mandate und Mitgliedschaften

  • Aargauischer und Schweizerischer Anwaltsverband
  • Mitglied Kinderanwaltschaft Schweiz
  • Aargauischer Juristenverein
  • Verein Universitäre Mediation Schweiz (UMCH)
  • Eingetragen auf der Liste der im Kanton Aargau anerkannten Mediatorinnen und Mediatoren der Interessengemeinschaft Koordination Mediation Aargau (KMAG)
  • Mitglied des Grossen Rates des Kantons Aargau
  • Vizepräsidentin des Stiftungsrats der St. Josef-Stiftung, Bremgarten
  • Präsidentin des Schulrats des Bezirks Bremgarten (bis 2016)
  • Präsidentin der katholischen Kirchgemeinde Bremgarten (bis 2007)

Bevorzugte Tätigkeitsgebiete

  • Ehe-, Partnerschafts- und Konkubinatsrecht
  • Scheidungsrecht
  • Kindes- und Erwachsenenschutzrecht
  • Vertragsrecht (Mietrecht, Arbeitsrecht, Kaufvertragsrecht etc.)
  • Schulrecht
  • Konfliktlösung/Mediation

Sprachen

  • Deutsch
  • Französisch
  • Englisch
  • Italienisch
Dr. Samuel Egli

Dr. Samuel Egli

Dr. iur.
Anwaltspatent seit 2019

Profil

Werdegang

  • Gymnasium Thun-Schadau, Matura 2007 (zweisprachig Deutsch/Französisch; Schwerpunktfach Wirtschaft und Recht)
  • Master of Law Universität Bern 2012
  • Praktika in Advokatur, Staatsanwaltschaft und Schlichtungsbehörde 2010-2013
  • Wisenschaftlicher Assistent bei Prof. Dr. Jürg-Beat Ackermann, Lehrstuhl für Straf- und Strafprozessrecht, Universität Luzern 2013 - 2018
  • Doktorat an der Univesität Luzern 2014 - 2019

Mandate und Mitgliedschaften

  • Aargauischer Juristenverein

Bevorzugte Tätigkeitsgebiete

  • Allgemeines Strafrecht
  • Nebenstrafrecht (insbesondere Stassenverkehrsrecht, Betäubungsmittelstrafrecht, Umweltstrafrecht)
  • Verwaltungsrecht (insbesondere Umweltrecht, Tierschutzrecht, Baurecht)
  • Vertragsrecht (insbesondere Mietrecht, Arbeitsrecht, Auftragsrecht, Werkvertragsrecht)
  • Familienrecht
  • Sachenrecht

Publikationen

  • Anzeigepflichten, Grundlagen – Normkonzepte – Entwicklungsmöglichkeiten, am Beispiel der Anzeigepflichten für Umweltverwaltungsbehörden (Dissertation Luzern 2019)
  • Strafrecht, Indivuidalinteressen, Gesetz, System und Lehre im Lichte der Rechtsprechung (Bern 2019, gemeinsam mit Jürg-Beat Ackermann, Patrick Vogler, Laura Baumann)
  • Umwelt-Wirtschaftsrecht, Rechtsgüter - Normkonzepte - Sanktionen; in: Jürg-Beat Ackermann, Marianne Johanna Hilf (Hrsg.), Umwelt-Wirtschaftsstrafrecht, 9. Schweizerische Tagung zum Wirtschaftsstrafrecht, Zürich 2017, S. 9 ff. (gemeinsam mit Jürg-Beat Ackermann)
  • Freiheitsstrafe und Geldstrafe oder "nur" Freiheitsstrafe? - Zur Konkurrenz in der Strafzumessung, Referat anlässlich der Mittagsveranstaltung der "djb" vom 20.4.2016 in Bern
  • Die Strafartschärfung - eine gesetzesgelöste Figur, in: forumpoenale 3/2015, S. 158 ff. (gemeinsam mit Jürg-Beat Ackermann)

Sprachen

  • Deutsch
  • Französisch
  • Englisch